Verantwortung & Tierwohl

Vertrauensvolle Partnerschaft ist die Basis unserer Arbeit

Wir haben es uns zu unserer Aufgabe gemacht, Landwirte als Partner zu gewinnen und gemeinsam unser Ziel einer unverkennbaren Fleischqualität zu erreichen. Denn nur im vertrauensvollen Miteinander und dem Knowhow der Landwirte und der Metzger kann dies erreicht werden. 
Viele Komponente spielen dabei eine Rolle.
Diese Entscheidungen können nur im Einklang getroffen werden. Durch unsere eigene Schlachtung garantieren wir die tierartgerechten Haltungsbedingungen unserer Landwirte und abschließend kurze und stressfreie Transportwege zu unserem Betrieb in Pöttmes. Dies erfüllt uns mit Stolz, bringen wir doch seit vielen Jahren ein hohes und konstantes Maß an Fachwissen und Erfahrung hierbei mit.

Unser Fleisch & Landwirte

Dank der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit unseren ausgewählten Landwirten stehen wir im ständigen Austausch. Dadurch leben wir die Philosophie unseres Familienbetriebes. Dabei liegt uns allen das Tierwohl sehr am Herzen. Die artgerechte Haltung, die Würde des Tieres sowie die Fürsorge unserer Landwirte für ihre Tiere ist ein Grundstein in unserem gemeinsamen Denken. Durch die Fütterung leisten unsere Landwirte hierbei einen großen Beitrag. Viele bauen das Futter für Ihre Tiere selbst auf Ihren Feldern an und sind somit bestens über die Inhaltsstoffe informiert. Letztendlich entscheidet dieser gemeinsame Weg über die Fleischqualität.

Unsere Kriterien für das Tierwohl

  1. Offenstall - 1,2 m2 pro Schwein im Stroh
  2. Stroheinstreu und Spielzeug
  3. Geschwisterstall
  4. Stroheinstreu bei den Mutterschweinen
  5. Verbleib der Ferkel für 28 Tagen bei dem Mutterschein unter Wärmelampe und Wärmeplatte
  6. Ferkelstall auf Stroheinstreu
  7. Kastration unter Narkose
  8. Mehrmals täglicher Check von Lüftung, Tränk- und Futterbecken sowie Wohlbefinden der Tiere. Aufsichtspflicht und regelmäßige Besuche durch den Landwirt und der Hofmetzgerei Franz Ottillinger
  9. Besuch von regelmäßigen Schulungen
  10. Kein Einsatz von Antibiotika
  11. Kurze Transportwege, Eigentransport durch unseren Landwirt zur Hofmetzgerei
  12. Das Abladen an der Hofmetzgerei erfolgt mit Aufsichtsperson. Die Schweine kommen vor der Schlachtung zuerst in einen Ruhestall. An jedem Schlachttag ist ein Veterinär zur Aufsicht anwesend. Zudem achten wir auf sachkundige langjährige Mitarbeiter und Tierschutzbeauftragen in der Schlachtung unserer Hofmetzgerei Franz Ottillinger

Das könnte sie auch interessieren